TEMPERATUR SENSOREN  
 

Die OTLM Sensoren (Overhead Transmission Line Monitoring) werden direkt auf das Leiterseil installiert, um die Temperatur und die Leitungsstromstärke des Seiles zu messen. Hier werden Echtzeitdaten über das Mobilnetz direkt auf den Server übertragen. Es ist möglich über ein fest zugeordnetes Web User Interface oder innerhalb der GIS-Applikationen Daten darzustellen - als ein unabhängiger Sensor-Layer.

 


 

  Die Vorteile des OTLM-Sensors sind: die Möglichkeit die Dauerstrombelastbarkeit der Leitungstrasse gezielt zu erhöhen, eine zusätzliche Sicherheit zur Verfügung zu stellen, um verschiedene Alarme setzen zu können, im Falle einer kritischen Auslastung der Leitung. Die Sensoren ermöglichen eine gewisse Flexibilität (Erhöhung der Netzleistung) durch Übermittlung von Informationen über den Netzzustand.  


 

 

 

NOTGESTÄNGE (ERS)

 

Weather may cause the destruction of metallic power line towers. The elimination of such damaging conditions is generally not possible in less than one month since this is a long-term technological process. This situation is unacceptable in both the distribution and transmission HV network. 

Around the world, a well-established solution for the restoration of steel high-voltage power line towers is achieved by setting up temporary emergency restoration structures (ERS).

In this way we highly increase the reliability of our high-voltage network and restore the adherence to the N-1 criterion in emergency situations.

ERS can also be effectively used in planned individual replacements of damaged towers or towers that need an overall reconstruction due to other technological reasons.

In a very short period we have gained practical experiences in emergency restorations and in planned replacements of 110kV towers on the distribution and transmission network.